Wie sich die Sicherheit im Netz verbessert hat

Wie sich die Sicherheit im Netz verbessert hat

Im Laufe der letzten Jahre hat es eine Fülle von Verbesserungen in Bezug auf die Sicherheit gegeben, viele der Neuerungen liefen im Hintergrund ab und die meisten Nutzer haben dies kaum wahrgenommen. In unserem heutigen Artikel möchten wir auf ein paar dieser Veränderungen näher eingehen und aufzeigen, wie sicher das Netz im Laufe der Zeit geworden ist.

Neue eBay Verkäufer werden stärker kontrolliert

Wer seine Waren auf der Plattform eBay veräußern möchte, der muss sich mit weit mehr Restriktionen befassen als dies noch vor wenigen Jahren nötig war. Ein neuer Verkäufer darf zu Beginn nur eine bestimmte Anzahl von Produkten verkaufen und er darf ebenso nur einen gewissen Umsatz erzielen. Dies dient zur Schadensbegrenzung durch neue Verkäufer, es ist aber auch gleichermaßen eine Hilfe an die Verkäufer, damit sie die Abläufe des Verkaufens auf eBay kennenlernen. Transparenz ist ebenso ein großes Thema auf eBay. Neue Verkäufer müssen sich durch eine Fülle von Maßnahmen qualifizieren, so wird eine eindeutige Identifikation des Verkäufers sichergestellt, damit er nicht unter verschiedenen Namen auf der Plattform agieren kann.

Ohne Handy geht es nicht mehr

Die Banken bemühen sich selbstverständlich ebenso um eine verbesserte Sicherheit. Hier ist zum einen das neue eTan Verfahren zu erwähnen, das Onlinebanking noch sicherer machen soll. Bei Überweisungen wird von nun an das Handy benötigt. Gleichzeitig gibt es immer mehr Banken, die den Standort der Karten mitverfolgen und wenn sich die Karte des Kunden an einem anderen Ort wie sein Handy befindet, wird die Karte automatisch deaktiviert. Dies soll den Missbrauch nach einem Kartendiebstahl verhindern.

Auch Onlineshops erhöhen die Sicherheit

Hier ist es vor allem der Bezahlvorgang, der im Laufe der letzten Jahre erheblich verbessert worden ist. Google, Apple und natürlich auch PayPal teilen sich mittlerweile den Markt der Onlinebezahldienste. Dies bringt eine deutlich verbesserte Sicherheit für die Nutzer mit sich. Es mag sich vielleicht an dieser Stelle zynisch anhören, aber in Bezug auf die Sicherheit ist das Datensammeln, dass den Konzernen seit Jahren vorgeworfen wird, zu einem echten Sicherheitsmerkmal geworden. Die Konzerne kennen ihre Nutzer immer besser und erkennen am gesamten Surfverhalten ziemlich schnell, ob sich jemand mit einer falschen Identität im Netz bewegt. Dies schützt den ehrlichen Nutzer, da ein Missbrauch seiner Daten sofort auffallen würde. Er kann somit seine Waren, wie zum Beispiel ein paar neue Schuhe, sicher im Netz kaufen.

Nur ein kurzer Überblick

Dies sind nur drei Beispiele, wie sich die Sicherheit für die Nutzer immer weiter erhöht hat und es ist kein Ende in Sicht, besonders in Bezug auf das Onlinebanking ist noch viel möglich. Hier wird an immer neueren Techniken gearbeitet, um die Kunden zu schützen. Natürlich wird auch in anderen Bereichen massiv an einer Verbesserung der Sicherheit gearbeitet. Wir werden daher auch in Zukunft immer wieder über dieses Thema berichten, um Sie diesbezüglich auf dem neuesten Stand der Dinge zu halten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.