Im Falle eines Falles

Im Falle eines Falles

Was, wenn man doch auf einen Dateianhang geklickt hat und dann erst merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist? So etwas kann jedem einmal passieren und noch ist nicht alles verloren. Wenn man an einem privaten Computer sitzt, sollte man als erstes sofort den Virenscanner starten und den Computer durchsuchen lassen. Wichtig ist dabei, dass die Anti-Viren-Software auf dem neuesten Stand ist und die aktuellen Virensignaturen kennt.

Wer im Büro versehentlich etwas geöffnet hat, was dann suspekt erscheint, der sollte sofort die IT-Abteilung informieren. Auf keinen Fall sollte man versuchen, das zu verheimlichen. Im Falle eines

Datenklaus kommt ohnehin heraus, wo die Datei heruntergeladen wurde. Deswegen am besten die Profis rufen und auch nicht selbst versuchen, das Problem zu lösen, zum Beispiel durch Löschen der Email. Diese kann den Sicherheitsexperten wichtige Hinweise bieten, welche Art Virus oder Malware geladen wurde.

Bei einem erfolgreichen Phishingversuch am besten sofort das jeweilige Unternehmen informieren, also die Bank oder den Online-Shop. Leider merkt man so etwas oft erst, wenn es zu spät ist, aber auch dann sollte man dies den Unternehmen melden. Manchmal bekommt man sein Geld zurück, wenn man nachweisen kann, dass Kriminelle das Konto übernommen haben.

No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website